Augsburger allgemeine traueranzeige. Bekannte Augsburgerin: Anna Lang mit 108 Jahren gestorben

Anzeige aufgeben

augsburger allgemeine traueranzeige

Anna Lang wurde 1911 im Stadtteil Lechhausen geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und musste mit 16 Jahren in die Weberei zum Baumwollspinnen. Nördlingen Dillingen Günzburg Wertingen Aichach Landsberg Friedberg Mindelheim Illertissen Neu-Ulm Augsburg-Land Augsburg-Stadt Krumbach Schwabmünchen Donauwörth Neuburg Donauwörth Friedberg Aichach Augsburg-Stadt Krumbach Wertingen Augsburg-Land Nördlingen Dillingen Günzburg Neu-Ulm Illertissen Mindelheim Schwabmünchen Landsberg Neuburg. Dort war Anna Lang Ehrenmitglied des Fördervereins. Das Textil- und Industriemuseum hat ein mehrstündiges Zeitzeugeninterview mit Anna Lang aufgenommen und archiviert. Sie war eine einzigartige Zeitzeugin und eine wunderbare Frau, so Sprecher Allmann. .

Next

Anzeige aufgeben

augsburger allgemeine traueranzeige

Als Zeugin dieser Zeit und weil sie von dieser harten Arbeit so lebhaft erzählen konnte, war sie in Augsburg sehr bekannt. Teile des Films wurden im gedreht. Eine Augsburger Ikone ist tot: Die bekannte Augsburgerin ist im Alter von 108 Jahren gestorben. Lokalradar Dies ist eine Karte des Verbreitungsgebietes der Augsburger Allgemeine und bietet die Möglichkeit, sich durch Auswahl die Topmeldung jeder Region anzeigen zu lassen. Damals mussten in Augsburg viele Menschen mit Baumwollspinnen ihren Lebensunterhalt verdienen.

Next

Nachrichten Augsburg

augsburger allgemeine traueranzeige

. . . . .

Next

Anzeige aufgeben

augsburger allgemeine traueranzeige

. . . . . . .

Next

Bekannte Augsburgerin: Anna Lang mit 108 Jahren gestorben

augsburger allgemeine traueranzeige

. . . . . .

Next

Nachrichten Augsburg

augsburger allgemeine traueranzeige

. . . . . .

Next

Bekannte Augsburgerin: Anna Lang mit 108 Jahren gestorben

augsburger allgemeine traueranzeige

. . . . . .

Next

Bekannte Augsburgerin: Anna Lang mit 108 Jahren gestorben

augsburger allgemeine traueranzeige

. . . . .

Next