Kind in spanien gerettet. Spanien bangt um Kleinkind, das in 110 Meter tiefen Schacht gefallen ist

Spanien: Verunglückter Julen ist tot

kind in spanien gerettet

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Weshalb schlägt dann niemand Alarm? Am Samstag drohten allerdings neue Probleme: Am Wochenende soll es in der Region um Málaga regnen. Königin Letizia, selbst Mutter zweier Töchter, erkundigte sich am Dienstag nach den Chancen des Kleinen. Es werde angenommen, dass sie von dem verschollenen Kind stammen, Laboruntersuchungen sollten jetzt Gewissheit bringen. Seit Julens Verschwinden hatte es kein Lebenszeichen des Kleinkindes gegeben.

Next

Tod von Julen (†2): Endgültiger Autopsiebericht widerlegt umstrittene Theorie

kind in spanien gerettet

Im Gespräch mit der Bild machte einer der an der Rettung beteiligten Arbeiter nun ein trauriges Geständnis. Die Polizei hatte zwar am Montag eingeräumt, man habe zwar «noch keinen physischen Beweis» dafür, dass das Kind tatsächlich in dem Loch sei. Anschließend hat er den kleinen Jungen an einem Bein durchs Wasser gezogen. Sie erhalten allerdings auch viel Gegenwind für Ihre Thesen. Neue Rettungsmaßnahmen bereiten Probleme Der Einsatz ist kompliziert. Meine jüngste Tochter ist zwei Jahre alt, genauso wie Julen. Aber diese Rettungsaktion sich zum Vorbild zu nehmen, halte ich für gefährlich, denn es hätte auch doppelt tragisch enden können.

Next

Bergung des kleinen Julen in Spanien: Rettung geht in heiße Phase

kind in spanien gerettet

Demnach starb der Zweijährige an einem Schädel-Hirn-Trauma. Demnach schwebe sogar ein Hubschrauber über dem Unglücksort in Totalán. Die Einsatzkräfte fanden ein erst zwei Tage altes Baby. Auch Experten von Firmen und von Universitäten wurden hinzugezogen. Ein Lebenszeichen von dem Jungen gibt es jedoch weiter nicht. Ein zweijähriger Junge ist in einen 110 Meter tiefen Brunnen gefallen.

Next

Tod von Julen (†2): Endgültiger Autopsiebericht widerlegt umstrittene Theorie

kind in spanien gerettet

«Der Kleine war hier immer mit seinem grünen Dreirad rauf und runter unterwegs. Und dann die leere Süßigkeitentüte. Auch der erfahrene Schachtbauer Francisco Barranquero hegt Zweifel an dem Schicksal des Jungen. Die Sicherheitskräfte suchen seit dem 14. Jedoch hofften die Einsatzkräfte, den Jungen noch im Laufe des Freitags bergen zu können. Kurze Zeit später wurde die Nachricht vom Tod des Zweijährigen dann offiziell verkündet.

Next

Tod von Julen (†2): Endgültiger Autopsiebericht widerlegt umstrittene Theorie

kind in spanien gerettet

Als wenn der Kleine, wenn er wirklich da rein gefallen wäre, noch die Bewegungsfreiheit gehabt hätte eine Tüte zu öffnen. Jedoch waren die Hoffnungen auf ein glückliches Ende des dramatischen Unfalls mit jeder Minute gesunken. Nicht verstanden habe ich, wie die Erzieherin im Krankenhaus in einen Schacht springen konnte. Bei der Grabung eines Tunnels zu der Stelle, an der der zweijährige Junge vermutet wird, seien Bergarbeiter wenige Zentimeter vor dem Ziel erneut auf extrem hartes Gestein gestoßen, sagte Polizeisprecher Jorge Martín vor Journalisten. Helikopter schwebt über Bohrloch Update vom 24.

Next

Kind fällt in Gorilla

kind in spanien gerettet

Der Zweijährige war nach Angaben seiner Familie in das Bohrloch in der Nähe der andalusischen Gemeinde Totalán gefallen, während seine Eltern in der Nähe picknickten. Ich habe von Beginn an meine Hilfe angeboten. Das habe vor allem die Pläne zum Bau eines horizontalen Tunnels von einem Abhang aus vorerst über den Haufen geworfen. Und ich sage Ihnen, was da in Totalán passiert, ist ein absolutes Chaos. Am Dienstag entschloss man sich aber dazu, das Gefälle des Terrains auszunutzen und von einem Abhang aus einen horizontalen, etwa 50 bis 80 Meter langen Tunnel zu graben, der direkt an das Ende des Brunnenschachts führen soll. Aber wenn man nur 50 Meter tief bohren kann, wie will man dann eine Stelle in über 70 Meter Tiefe erreichen? Zwei Beamte der Zivilgarde halten das Neugeborene, das sie in einem Müllcontainer fanden. Insofern ist die Überschrift also korrekt.

Next

Drama um Kleinkind in Spanien: Rettungstunnel ist fertig

kind in spanien gerettet

Durch die Angaben der Eltern, die das Kind im Schacht hätten weinen hören, schließe man aber andere Möglichkeiten - etwa, dass er rausgeklettert sei und sich verlaufen habe - aus. Rettungsdrama in Spanien - Nachrichten vom Freitag, 25. Anmerkung der Redaktion: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Der alte Bergwerksschacht war nur mit morschen Stämmen abgedeckt gewesen. Februar 2019: Das Brunnendrama um den kleinen Julen, das ganz Spanien erschütterte, es ist gerade mal eine gute Woche her.

Next

Julen tot in Brunnen: Anwälte von Grundbesitzer erheben Vorwürfe

kind in spanien gerettet

Mit einer Kamera drang man bis in eine Tiefe von knapp 80 Metern vor und fand dort eine Tüte mit Süßigkeiten, die Julen bei sich gehabt hatte. . Mai 2016 im Zoo erschossen, nachdem ein kleiner Junge in das Gorilla-Gehege gestürzt ist. Jedoch war bis zuletzt unklar, ob der Junge tatsächlich in der vermuteten Tiefe gefunden werden würde. Januar bei einem Ausflug mit seinen Eltern in den 107 Meter tiefen, illegal gegrabenen Schacht gefallen sein. Todo mi apoyo a los padres y a los equipos de emergencias que están participando en el rescate. „Erzieherin realisiert Heldentat in der Klinik“.

Next